Mobile Geräte als Gefahren­quelle im KRITIS-Sektor

analyse

Der Einsatz mobiler IT- und Kommunikationstechnologien geht häufig auf Kosten der Sicherheit. Die Betreiber kritischer Infrastrukturen müssen deshalb beim Schutz von Smartphone & Co. neue Wege gehen – längst sind sie ins Fadenkreuz von Cyber-Kriminellen geraten.

security insiderBetreiber von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sind genauso lukrative Angriffsziele wie andere Unternehmen auch. Da sie aber bei der Sicherung der Grundbedürfnisse der Bürger, zum Beispiel mit Strom, Wasser oder Gesundheitsleistungen, eine wichtige Rolle spielen, können Ausfälle oder Beeinträchtigungen zu nachhaltig wirkenden Versorgungsengpässen, erheblichen Störungen der öffentlichen Sicherheit oder anderen dramatischen Folgen führen. Die Gefährdungslage für KRITIS-Unternehmen ist inzwischen so hoch, dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) regelmäßig und eindringlich vor Hackern und ihren immer fortschrittlicheren Angriffsmethoden warnt.

external link https://www.security-insider.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen