Schwere Lücken in iOS und macOS: Updates bald einspielen

apple logo

Schwachstellen in Apples Betriebssystemen werden offenbar aktiv für Angriffe ausgenutzt. Auf Macs kann Malware leicht integrierte Schutzmechanismen umgehen.

heise security logoApple hat in iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS eine lange Liste an Sicherheitslücken geschlossen, darunter Schwachstellen, die das Ausführen von Schadcode ermöglichen – auch mit Kernel-Rechten. Einzelne Lücken werden offenbar aktiv für Angriffe ausgenutzt, entsprechend sollten Nutzer:innen die Updates sobald als möglich einspielen. iOS 14.5 bringt auch viele Neuerungen.

external link https://www.heise.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen