Remote gefährdet Kundendaten

remote leak

Managed Service Provider geraten immer häufiger ins Visier von Cyberkriminellen. Das liegt vor allem daran, weil sie den Angreifern unabsichtlich als Einfallstor zu den Netzwerken und sensiblen Daten ihrer Kunden dienen.

security insiderNeben Malware und Phishing nutzen sie vor allem das Remote Desktop Protocol, um sich Eintritt zu verschaffen. Attacken auf MSPs sind sehr zielgerichtet und technisch ausgefeilt, so Hersteller Eset in einer aktuellen Umfrage. Durch eine hohe Dichte an sensiblen Daten verschiedener Kunden seien sie in Bezug auf das Schadenspotenzial durchaus mit kritischen Infrastrukturen zu vergleichen. Für die MSPs bedeutet dies, dass sie sich auf vermehrte Angriffe vorbereiten müssen.

external link https://www.security-insider.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen