Microsoft warnt vor Lücken in Office und Paint 3D

microsoft office

Microsoft hat neue Sicherheitsempfehlungen veröffentlicht, die Schwachstellen in Office, 3D Viewer und Paint 3D betreffen. Sie stammen aus einer anfälligen AutoDesk-Programmbibliothek.

pc welt von idgIn neueren Versionen der Microsoft Office-Familie sowie in Paint 3D stecken mehrere, als hohes Risiko eingestufte Sicherheitslücken. Microsoft hat diesbezüglich eine Sicherheitsempfehlung veröffentlicht. Darin kündigt Microsoft die Verfügbarkeit entsprechender Sicherheits-Updates an. Eine weitere Sicherheitsempfehlung betrifft OpenSSL. Ein Update für Edge (Chromium-basiert) hat es kürzlich auch noch gegeben. In der Sicherheitsempfehlung ADV200004 berichtet Microsoft über eine an dieser Stelle nicht genannte Anzahl Sicherheitslücken, die aus der AutoDesk FBX-Bibliothek stammen. Diese dient zur Verarbeitung dreidimensionaler Objekte und kommt auch in Paint 3D zum Einsatz. Betroffen sind zudem Office 2016 und 2019 sowie Office 365 ProPlus. Ein Angreifer, der einen Benutzer dazu bringt, eine speziell präparierte Datei mit 3D-Inhalten zu öffnen, könnte auf diesem Wege beliebigen Code einschleusen und mit Benutzerrechten ausführen.

external linkhttps://www.pcwelt.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen