Microsoft schließt über 100 Sicherheitslücken

windows update

Zum Patchday im April 2020 schließt Microsoft 113 Sicherheitslücken, darunter 17 Lücken, die als kritisch eingestuft wurden. Betroffen ist unter anderem der DNS-Client-Dienst in Windows, also auch Active Directory

security insider newsDer Patchday im April schließt insgesamt 113 Sicherheitslücken. Davon sind 17 als kritische eingestuft, die restlichen sind als „wichtig“ eingestuft. Bei den Lücken werden bereits einige aktiv von Angreifern genutzt. Aktualisiert werden nahezu alle Bereiche in Windows. Aktuell ist ein Trend zu bemerken, dass Microsoft in diesem Jahr deutlich mehr Patches veröffentlicht als 2019.

Neben Windows, werden auch Aktualisierungen für SharePoint und Microsoft Dynamics Business Central veröffentlicht. Auch diese Lücken werden als „wichtig“ eingestuft und sollten daher durch die Updates geschlossen werden.

external link

https://www.security-insider.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen