IT-Sicherheit: BSI warnt vor “Alarmstufe Rot”

BSI Gebäude


Die Gesellschaft müsse angesichts anhaltender Bedrohungen etwa durch Ransomware und IT-Schwachstellen “wachsam und wehrhaft sein”, fordert das BSI.

heise security logoArne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), hat die Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2021 anhand einer Vielzahl von Sicherheitsvorfällen als “besorgniserregend” bezeichnet. Beunruhigend seien vor allem “die rasante Entwicklung neuer und angepasster Angriffsmethoden, die massenhafte Ausnutzung schwerwiegender Software-Schwachstellen und die teilweise gravierenden Folgen, die erfolgreiche Cyber-Angriffe auslösen”.

external link https://www.heise.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen