Gefälschte Sprachdateien erkennen

Soundwave


Maschinen können mithilfe von Künstlichen-Intelligenz-Algorithmen Fotos oder Sprachdateien erzeugen, die wie aus dem wahren Leben aussehen oder klingen.

security insiderWie man solche als Deepfakes bezeichneten künstlich erzeugten Daten von echten unterscheiden kann, interessiert Forschende am Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum. Joel Frank vom Lehrstuhl für Systemsicherheit und Lea Schönherr aus der Arbeitsgruppe Kognitive Signalverarbeitung am Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum stellten fest, dass sich echte und gefälschte Sprachdateien im Bereich der hohen Frequenzen unterscheiden. Zuvor waren Deepfakes hauptsächlich bei Bildern untersucht worden. Die neuen Erkenntnisse sollen künftig helfen, auch gefälschte Sprache erkennen zu können.

external link https://www.security-insider.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen