Gangster missbrauchen DPD für Diebstahl von Kreditkartendaten

DPD Group


Cybergangster nutzen den Paketdienst DPD, um an die Kreditkartendaten ahnungsloser Opfer zu gelangen.

pc weltDie österreichische IT-Sicherheitsseite Mimikama warnt vor Phishingmails, die vorgeben von DPD zu kommen. Die Mails behaupten ein Update zu einem Paket zu sein. Die für das Paket angegebene Lieferadresse sei unvollständig. Deshalb müsse der Adressat weitere Angaben machen und seine Adresse aktualisieren. Das könne er über den Link direkt in der Mail machen. Wie immer sollten Sie sich in Ihrem Mailprogramme den richtigen Absendernamen anzeigen lassen. Das geht beispielsweise, indem Sie mit dem Mauszeiger über die Absenderadresse gehen. Dann sehen Sie in diesem Fall, dass die Mail von „naoresponda@sispolos.com.br“ kommt, also von einer Mailadresse mit brasilianischer Top-Level-Domain. Für DPD eine denkbar ungeeignete Absenderadresse.

external link https://www.pcwelt.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen