DDoS-Bedrohungslage ist alarmierend

ddos attacke

Die aktuellen Zahlen des Link11 DDoS-Reports für das 1. Quartal 2020 sind alarmierend. Sie zeigen eine Verdoppelung der maximalen Attacken­bandbreite, eine steigende Anzahl hochvolumiger Angriffe und von Multivektor-Attacken.

security insider newsLink11 hat seinen DDoS-Report für das erste Quartal 2020 veröffentlicht. Aus den Zahlen geht hervor, dass Umfang und Komplexität der Angriffe zwischen Januar und März 2020 weiter zugenommen haben.

Das Security Operation Center von Link11 (LSOC) registrierte im ersten Quartal 2020 eine steigende Zahl von Angriffen mit hohen Volumen. Bei 51 Angriffen lag die maximale Angriffsbandbreite über 50 Gbps. Die durchschnittliche Bandbreite der Angriffe nahm ebenfalls zu und erreichte 5,0 Gbps gegenüber 4,3 Gbps im gleichen Quartal 2019. Die maximale Bandbreite der ANgriffe hat sich dabei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu verdoppelt: Der größte Angriff wurde mit 406 Gbps gestoppt. In Q1 2019 erreichte die maximale Bandbreite einen Spitzenwert von 224 Gbps.

external link https://www.security-insider.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen