Corona-Tracing per App

Server Code

SAP legt erste Version des Corona-Warn-Servers vor. Mit dem Server-Backend sind die Anfänge der deutschen Open-Source-App für das digitale COVID-19-Tracing für die Öffentlichkeit einsehbar.

heise security logoMitarbeiter von SAP haben in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom und freiwilligen Open-Source-Entwicklern die erste Version des Server-Backends für die deutsche Corona-Warn-App auf GitHub veröffentlicht. Die Software empfängt Exposure-Notification-Berichte von den bisher noch nicht veröffentlichten Android- und iOS-Apps und erzeugt Diagnosis Keys für diese Berichte, die dann wiederum von allen Mobil-Apps für die letzten 14 Tage abgerufen werden können.

Außerdem regelt der Server mittels verschiedener, justierbarer Parameter die lokale Risiko-Einschätzung, mit der die Smartphone-Apps entscheiden, ob sie einen Nutzer über einen potenziell gefährlichen Kontakt informieren.

external link https://www.heise.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen