Betrugsserie per SMS: BSI warnt vor „Smishing“-Welle zur Paketverfolgung

BSI Gebäude

Auf immer mehr Mobiltelefonen gehen SMS etwa zur Sendungsnachverfolgung ein, über die der Banking-Trojaner FluBot installiert wird. Das BSI mahnt zur Vorsicht.

heise security logoSeit Tagen erhalten Nutzer von Smartphones und anderen Handys verstärkt Kurznachrichten, die zum Klicken eines Links auffordern. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat dahinter eine „Smishing“-Welle ausgemacht (SMS-Phishing), über die per gefälschten Mitteilungen Zugangsdaten ergaunert werden. Aktuell befinde sich in den Handy-Mitteilungen ein Link, hinter dem sich in den meisten aktuell beobachteten Fällen das Android-Schadprogramm FluBot verberge.

external link https://www.heise.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen