Angreifer attackieren Microsofts Webbrowser Edge

microsoft edge browser

Sicherheitsupdate: Die Entwickler von Microsoft haben im Webbrowser Edge mehrere Sicherheitslücken geschlossen.

heise security logoWer mit Microsofts Webbrowser Edge im Internet surft, sollte den Browser zügig auf den aktuellen Stand bringen, da Angreifer derzeit eine Sicherheitslücke aktiv ausnutzen. Insgesamt haben die Entwickler fünf Lücken geschlossen. Die ausgenutzte Schwachstelle (CVE-2020-15999) betrifft die Programmbibliothek FreeType. Viele Infos über die Lücke sind derzeit nicht bekannt. So sollen Angreifer Speicherfehler auslösen können. 

external link https://www.heise.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen