Android-Schwachstelle: Einige Apps konnten Bluetooth-Tracing-Daten auslesen

android updates

Der Untersuchung eines IT-Forensikers zufolge hatten einige Apps von Smartphone-Herstellern lesenden Zugriff auf personenbeziehbare Daten in Android-Systemlogs.

heise security logoEine Schwachstelle in Android hätte einer Analyse von Sicherheitsforschern zufolge dazu führen können, dass Smartphone-Hersteller wie Xiaomi und Samsung personenbeziehbare Daten von Nutzern auslesen. Konkret geht es um den Zugriff auf die eigentlich streng abgeschirmten System-Logdateien von Android. Der Forensiker Joel Reardon beschreibt im Blog von AppCensus, dass Apps eigentlich bereits seit 2012 keinen lesenden Zugriff mehr auf die Logdateien des Betriebssystems erhalten. 

external link https://www.heise.de/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen